Ein Interview mit Jessica

Jessica Wawoe, Tribal Wisdom
Tribal Wisdom ist eine Stiftung, die sich für den Erhalt traditionellen Wissens einsetzt. Auf einer Plattform gibt die Organisation den Bewahrern dieses Wissens die Möglichkeit, ihre Geschichten weiterzugeben und ihre Traditionen am Leben zu erhalten.
Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit diesem wunderbaren Projekt und möchten euch heute Jessica Wawoe vorstellen. In unserem Interview gibt uns die Gründerin von Tribal Wisdom einen Einblick in ihre Arbeit.

Liebe Jessica stelle unseren Lesern eure Organisation doch in ein paar wenigen Sätzen vor.

Bei Tribal Wisdom dreht sich wirklich alles um die ” Wisdom Holder”, also die Bewahrer des Wissens: Wir möchten ihnen ein Portal zur Verfügung stellen, über das sie sich, wenn sie es wünschen, weltweit verbinden können – und das sowohl untereinander als auch mit den Personen, die nach dem Wissen suchen. Es ist wichtig, dass das von ihnen praktizierte traditionelle Wissen nicht verloren geht, sondern geteilt wird, und dass sie Kontrolle über ihre eigene Darstellung haben. Das ist es, was unser Portal ermöglichen soll.

Wie kam es denn zu der Idee eures Projekts, wie ist es entstanden?

Während ich mein erstes Kind erwartete, machte ich mir Gedanken über relevante traditionelle Praktiken und warum es so schwer schien, diese zu finden. Ich hatte angenommen, dass im Internet viel Wissen über traditionelle Geburtsmethoden und “Tribal Parenting” (Anm. d. Red.: Oft auch “Attachment Parenting” oder Bindungserziehung) zu finden ist. Dieses Gefühl der Verwunderung weitete sich bald auf andere Themen wie Architektur, Beziehungen und den Umgang mit Verlust aus. Warum zapfen wir die alte Wissenschaft nicht mehr an und weben sie in unser modernes Leben ein? Und wie interessant wäre es für die Menschen, die noch über das seit Generationen weitergegebene Wissen verfügen, sich auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden und ihre Techniken und Geschichten zu teilen?

Als ich feststellte, dass es noch keine Möglichkeit für all dies gab, beschloss ich, meine Erfahrung im Wissenstransfer in globalen Teams und im digitalen Marketing einzusetzen, um eine Plattform für die Vernetzung dieser “Stammesweisheiten” zu schaffen.

Was treibt dich denn täglich an, wofür brennst du?

Mich treibt der Enthusiasmus der Menschen an, mit denen ich zusammenarbeite: die Bewahrer des traditionellen Wissens, die “Ältesten”, die uns beraten und das Team von Freiwilligen, die ihre kreative Kraft in unsere Vorhaben einbringen. Wir alle sind überzeugt, dass das Einbinden der überlieferten Traditionen und indigenen Praktiken in unser Alltagsleben einer der Schlüssel zu der harmonischen Welt ist, die wir alle anstreben.

Wenn du in 3 Stichworten nennen müsstest, in welchen Bereichen ihr die Welt zum Besseren verändert, was wären diese drei Worte?

  • Tradition
  • Verbundenheit
  • Erinnerung

Vielen Dank für diese spannenden Einblicke. Wir freuen uns, dass wir euch gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen unterstützen können! Wer noch mehr wissen möchte findet detaillierte Informationen hier auf der Website von Tribal Wisdom.

Schreiben Sie einen Kommentar