Zurück zur Hauptseite

Ein Interview mit Petra Schwerdtfeger

Haie haben keine Lobby, obwohl sie für das Ökosystem unverzichtbar sind. Seit 2002 setzt sich SHARKPROJECT für den Schutz dieser wichtigen Spezies ein. Wir freuen uns, sie dabei unterstützen zu dürfen!
Petra Schwerdtfeger im Interview mit WeShape © SHARKPROJECT

Liebe Petra, stelle unseren Leser:innen SHARKPROJECT doch einmal vor.

SHARKPROJECT setzt sich national, wie auch international, für den Schutz der Haie und marinen Ökosysteme ein. Wir arbeiten ehrenamtlich und sind als gemeinnützig anerkannt. Die Arbeit unserer Organisation hat 3 ineinander greifende Schwerpunkte: Schutz, Bildung und Kooperation. Darauf basieren auch unser Schulprojekt, unsere Öffentlichkeitsarbeit in den Medien und auf Veranstaltungen und Messen sowie unsere Kampagnen, Forschungsprojekte, artenschutzpolitische Tätigkeiten und Koalitionen im Rahmen von Partnerkampagnen.

Wir arbeiten im Team, daher ist die jede Unterstützung – sowohl mit kleinem, mittleren und großen Zeitbudget, passend zur aktuellen Lebenssituation des Einzelnen oder auch finanziell – sehr willkommen!

Wie kam es denn zu der Idee eures Projekts, wie ist es entstanden?

Haie werden von den Medien immer noch oft leider als menschenfressende Monster dargestellt. Ein Kunstwort beschreibt dieses am besten: Angstzination.

In der Realität sind sie viel weniger an uns, als die Menschen an ihnen interessiert. Jährlich kommen 10-20 Menschen durch Haiunfälle ums Leben – und mindestens 73 Millionen Haie durch die Fischerei der Menschen. Dabei sind viele Haiarten vom Aussterben bedroht – und existenziell für das Gleichgewicht des globalen Ökosystems.

Dies ist vielen Menschen nicht bewusst, weswegen die Notwendigkeit des Haischutzes auch nicht in der breiten Öffentlichkeit bekannt ist und entsprechend nicht unterstützt wird.

Dies gilt es zu ändern – seit 2002. Und es ist leider immer noch ein langer Weg, da Wirtschaft und Politik deutlich stärker am momentanen Profit als an der Nachhaltigkeit und dem Sicherstellen eines gesunden Ökosystems für die kommenden Generationen interessiert ist.

Was treibt euch denn täglich an, wofür brennt ihr

Das Wissen um die Notwendigkeit gesunder Ozeane. In der letzten Stunde (!!) sind mindestens 8.330 Haie dem industriellen Fischfang zu Opfer gefallen. Wir setzen uns für das Überleben dieser für uns alle so wichtigen und von vielen so missverstandenen Spezies ein.

Wenn du in 3 Stichworten nennen müsstest, in welchen Bereichen ihr die Welt zum Besseren verändert, was wären diese drei Worte?

  • Artenschutz
  • Umweltschutz
  • Nachhaltigkeit

Möchtest du unseren Leser:innen noch etwas mitgeben?

Wir freuen uns über jede Unterstützung – durch aktives Mitmachen und auch finanziell. Traut Euch, uns anzusprechen!


Vielen Dank für diese spannenden Einblicke. Wir freuen uns, dass wir euch gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen unterstützen können! Wer noch mehr wissen möchte findet detaillierte Informationen hier auf der Website von SHARKPROJECT.