Zurück zur Hauptseite

Tsveta Stoeva im Interview

Herzlich willkommen bei WeShape, Little Sun! Wir freuen uns sehr darüber, dass wir euch nun gemeinsam mit Unternehmen und deren Mitarbeiter:innen dabei unterstützen können, Licht in die Welt zu tragen.
Diese Woche berichtet Tsveta Stoeva über die Organisation Little Sun, die sich zur Mission gemacht hat, Menschen in Subsahara-Afrika mit Solarlampen auszustatten.



Liebe Tsveta, stelle unseren Leser:innen Little Sun doch einmal vor.

Hallo! Wir sind Little Sun und haben seit 2012 über 1,2 Millionen persönliche Solargeräte an Schüler:innen, Flüchtlinge, Lehrer:innen und kommunale Gesundheitsarbeiter:innen verteilt. Wir setzen uns auch dafür ein, die Geschichte der Solarenergie zu erzählen und die Kraft unserer Stimme zu nutzen, um die Welt in Richtung saubere Energie zu bewegen. Die Organisation wurde von dem zeitgenössischen Künstler Olafur Eliasson und dem Ingenieur Frederik Ottesen gegründet.

Wie kam es denn zu der Idee eures Projekts, wie ist es entstanden?

Little Sun begann als einfache Idee, eine kleine, tragbare Solarlampe für Menschen zu entwickeln, die in Äthiopien ohne Strom leben. Wir begannen als soziales Unternehmen und verkauften Solargeräte auf der ganzen Welt mit dem Ziel, Gelder zu sammeln, um Solarleuchten und Ladegeräte in energiearmen ländlichen Gemeinden in Afrika zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung zu stellen, wo sie eine saubere Alternative zu giftiger und teurer brennstoffbasierter Beleuchtung bieten können.

Zusammen mit unseren Parnter:innen hat sich unsere Arbeit auf die Förderung von Bildung, Gesundheit, Ernährungssicherheit und wirtschaftlicher Entwicklung in Afrika ausgeweitet. Wir arbeiten auch mit Kultureinrichtungen und Kunstschaffenden auf der ganzen Welt zusammen, um Solarenergie in den Alltag der Menschen zu bringen. Unser Ziel ist es, Millionen von Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam Licht in die Welt zu tragen.

Was treibt euch denn täglich an, wofür brennt ihr?

Den 600 Millionen Menschen, die in Subsahara-Afrika ohne Stromnetz leben, Zugang zu sauberer Energie zu verschaffen und zur Lösung des Klimawandels beizutragen.

Wenn du in 3 Stichworten nennen müsstest, in welchen Bereichen ihr die Welt zum Besseren verändert, was wären diese drei Worte?

  • Klimawandel
  • Subsahara-Afrika
  • Solar

Möchtest du unseren Leser:innen noch etwas mitgeben?

Wenn ihr mehr von uns sehen wollt, könnt ihr euch unsere jüngste Kampagne „Reach for the Sun“ ansehen. Die Kampagne zielt darauf ab, persönliches Engagement zu ermöglichen und zur Lösung des Klimawandels beizutragen, indem sie jedem kostenlos animierte Illustrationen zur Verfügung stellt, die von der talentierten Berliner Künstlerin Diana Ejaita erstellt wurden.

Um #ReachForTheSun zu unterstützen, könnt ihr unser digitales Toolkit unter www.littlesun.org/reachforthesun/digital-toolkit besuchen, die Social-Media-Plattform auswählen, die ihr am häufigsten nutzt, und die Illustrationen herunterladen.

Und voila! Schon seid ihr bestens gerüstet, um eure Leidenschaft für Solar mit eurer Familie und euren Bekannten zu teilen ☀️❤️💪.

 

Vielen Dank für diese spannenden Einblicke. Wir freuen uns, dass wir euch gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen unterstützen können! Wer noch mehr wissen möchte findet detaillierte Informationen hier auf der Website von Little Sun.