Zurück zur Hauptseite

Ein Interview mit Corinna und Cornelis

Corinna Hölzer & Cornelis F. Hemmer | Deutschland summt!
Cornelis F. Hemmer (Geograf) und Dr. Corinna Hölzer (Biologin)
Es beginnt zu summen bei WeShape, unser Team freut sich sehr über die Kooperation mit Deutschland summt! Der Verein kämpft gegen das Insektensterben; informiert, inspiriert und mobilisiert für Naturschutz. 
Im Interview mit WeShape stellen die Initiatoren Dr. Corinna Hölzer und Cornelis F. Hemmer das Projekt genauer vor.

Hallo Corinna und Cornelis, bitte stellt eure Organisation doch in ein paar wenigen Sätzen vor.

Wir beide sind ja verheiratet, und als es mit unserem eigenen Nachwuchs leider Gottes nicht klappen wollte, träumten wir von einer Stiftung, das ist ja auch nachhaltig. Im Jahr 2010 war es soweit. Wir wagten die Gründung ohne nennenswertes Stiftungskapital, eher ungewöhnlich. Seit Beginn müssen wir also ständig neue Gelder erwirtschaften, um die Ideen umzusetzen und unser 9-köpfiges Team beschäftigen zu können. Es macht aber unheimlich Spaß, eigene Projektideen umzusetzen!

Wie kam es denn zu der Idee eures Projekts, wie ist es entstanden?

Das erste Projekt unserer neuen Stiftung war Ende 2010 „Berlin summt! Mit der Biene als Botschafterin zu mehr Stadtnatur“. Daraus wurde ganz schnell das Städtenetzwerk „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“ und wir entwickelten ganz viele Angebote, um Wild- und Honigbienen und ihre Bedeutung für uns Menschen bekannt zu machen.

Wir hatten durch unsere frühere Naturschutzarbeit gemerkt, dass es fast unmöglich ist, Journalisten und dadurch die breite Öffentlichkeit für das Thema „Biologische Vielfalt“ zu begeistern. Zu komplex, nicht anschaulich, nicht emotional. Kaum jemand wertschätzte Bienen oder andere Insekten.

Wir wollten mit unserem Maskottchen und der direkten Begegnung mit den Bienen Emotionen schaffen. Bienen sind wichtige Bestäuberinsekten, ohne die wir viel weniger vitaminreiches Obst und Gemüse auf dem Tisch hätten. Durch ihre Bestäubungsleistung können sich Blühpflanzen vermehren. Pflanzen und Insekten legen quasi die Grundlage für alle Ökosysteme.

Daher informieren, inspirieren und mobilisieren wir seit Beginn ganz unterschiedliche Menschen und Organisationen, selbst für biologische Vielfalt aktiv zu werden. Wir entwickeln ganzheitliche Lösungen. Bienen sind da nur der Anfang.

Was treibt euch denn täglich an, wofür brennt ihr?

Es gibt uns Energie für unsere tägliche Arbeit, wenn wir merken, wie positiv die Menschen auf unsere Angebote reagieren, z.B. wenn sie beim bundesweiten Pflanzwettbewerb mitmachen, Naturgärten anlegen, Wildbienen-Hotels bauen oder Gartenseminare besuchen. Sie schildern uns oft ihre Erlebnisse vor der Haustür, die sie vorher nicht hatten, weil ein Rollrasen und eine Thujahecke kaum Erlebnisse erzeugen kann. Zu sehen, wie der Funke überspringt und wie die Bienen auf einmal an Bedeutung gewinnen, das treibt uns echt an!

„Harte Nüsse“ zu knacken und Menschen zu inspirieren, die vorher wenig für Naturschutz übrig hatten, das ist immer eine Challenge, die wir gerne annehmen. Denn: Es gibt für uns nichts Faszinierenderes und Wertvolleres als die unglaubliche gegenseitige Anpassung von Tieren an Pflanzen und ihren Lebensraum! Mitzuhelfen, diese Schätze zu bewahren, und das gemeinsam mit möglichst vielen Menschen zu tun, dafür brennen wir mit ganzem Herzen ☺

Wenn ihr in 3 Stichworten nennen müsstet, in welchen Bereichen ihr die Welt zum Besseren verändert, was wären diese drei Worte?

  • Bienenerlebnisse
  • Naturschutzkommunikation
  • Lebensraumschutz

 

Vielen Dank für diese spannenden Einblicke. Wir freuen uns, dass wir euch gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen unterstützen können! Wer noch mehr wissen möchte findet detaillierte Informationen hier auf der Website von Deutschland summt!