Berlin, 26. Januar 2021

 

Anmeldung für Non-Profits geöffnet: Neue B2B Fundraising-Plattform ermöglicht breiten Zugang zu Unternehmensspenden

Über die CSR-Engagement Plattform WeShape erhalten gemeinnützige Organisationen kostenlosen Zugang zu Unternehmensspenden. Durch den innovativen Ansatz der Einbindung der Mitarbeiter:innen in den Spendenprozess und einen integrierten Newsfeed profitieren die Non-Profits zudem von erhöhter Sichtbarkeit und direkter Ansprache der Unterstützer:innen.

Non-Profit-Organisationen können sich für die kostenlose Nutzung von WeShape über das Kontaktformular oder per E-Mail an partnerships@weshape.world anmelden. Nach einem einfachen Onboarding-Prozess profitieren die Organisationen von einer hohen Reichweite und der Möglichkeit, eine Bindung mit ihren Spender:innen aufzubauen.

So funktioniert WeShape

WeShape ermöglicht Unternehmen, ihre Mitarbeiter:innen (oder auch Kund:innen) aktiv am Spendenprozess teilhaben zu lassen. Das Management entscheidet lediglich über das Spendenbudget und eine Vorauswahl an beliebig vielen Projekten, die in den unternehmensinternen Projektpool integriert werden. Die User haben dann individuell die Möglichkeit, den ihnen zugewiesenen Anteil der Unternehmensspende monatlich an die Projekte zu vergeben, die ihnen persönlich am Herzen liegen.

NPOs profitieren von Spenderbindung, hoher Sichtbarkeit & regelmäßigem Spendeneingang

Im Gegensatz zu herkömmlichen Unternehmensspenden erreichen die Non-Profits beim Fundraising über WeShape die Beschäftigten bzw. Kund:innen des Unternehmens direkt und persönlich. Und nicht – wie sonst so häufig – lediglich über eine Erwähnung an der Weihnachtsfeier oder einen kurzen Eintrag im Intranet.

Die gemeinnützigen Organisationen können über einen in der Plattform integrierten Newsfeed ihre Unterstützer:innen regelmäßig zu Neuigkeiten und Fortschritten informieren und so eine enge und emotionale Bindung aufbauen. So gewinnen die Projekte ein Forum, in dem sie sich und ihre Projekte vorstellen können.

Durch die regelmäßige Ausschüttung der Spendenbudgets kann außerdem – natürlich abhängig vom Spendenverhalten der User – eine gleichmäßigere Finanzierungsoption entstehen.

******

Über WeShape

WeShape wächst schnell. Gegründet im Juni 2020 konnte WeShape mit seinem Team aus Webentwicklern, UX-Designern und Business Developers bereits zum Projektstart spannende soziale Projekte wie “Skateistan” und “Deutschland summt!” für die Idee gewinnen. Die Plattform stößt dank des unternehmerischen Mehrwerts für Image, Marke und Employer Branding aber auch schon bei verschiedenen Unternehmen auf großes Interesse, unter anderem bei der Customer Alliance GmbH sowie der Naturstrom AG. WeShape hat offenbar einen Nerv getroffen. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin finanziert sich über eine monatliche Gebühr von den Unternehmen. Die Höhe basiert auf der Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Mehr zur Mission von WeShape.world

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen. PDF herunterladen