Berlin, 3. Dezember 2020

 

Press Release (in German only): How companies can optimize their donation processes

 

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Für gemeinnützige Organisationen eine erfreuliche Zeit, für Unternehmer:innen ein zusätzliches ToDo. Mitarbeiter:innen nehmen das Geschehen oft emotionslos zur Kenntnis. Ab Januar flacht die Spendenbereitschaft wieder ab, zum Leidwesen der Non-Profits. Dabei kann sich die Spende für alle lohnen, und das ganzjährig.

Die Plattform WeShape.world vereinfacht das Management von Unternehmensspenden und verstärkt den Mehrwert durch Branding, Mitarbeiterbindung und Regelmäßigkeit. Durch CSR-Engagement und innovatives Spendenmanagement entsteht eine Win-Win-Win-Situation für Unternehmen, Beschäftigte und Organisationen.

CSR-Engagement – das steckt dahinter

CSR-Engagement beschreibt die Demokratisierung der CSR-Aktivitäten, in diesem Fall das Einbeziehen der Mitarbeiter:innen in die Unternehmensspende. Durften auch früher Mitarbeiter:innen schon mitbestimmen, so endete dies oft in langen Diskussionen um das “richtige “Projekt. In anderen Unternehmen hingegen wird die Entscheidung von oben getroffen. In beiden Fällen geht Potenzial verloren: Mitarbeiter:innen sind unzufrieden oder erst gar nicht involviert, Unternehmen stehen jährlich vor einem zeitaufwändigen Prozess und soziale Projekte haben keinen gleichmäßigen Cashflow.

Spendenmanagement neu gedacht

Modernes und effizientes Spendenmanagement als Teil der Personal- und CSR-Aktivitäten kann hingegen so aussehen: Mitarbeiter:innen (und Kund:innen) können über ihr Smartphone oder ihren PC in wenigen Klicks und ohne Diskussion entscheiden, für welche Projekte sie ihren Spendenanteil einsetzen möchten.

Das Management legt lediglich das Spendenbudget und einen Pool an Projekten fest. Danach entscheiden die Beschäftigten individuell über das an sie in Form von Credits übertragene Budget. Jede:r kann seine Credits über das Jahr verteilt an die Projekte spenden, die ihr oder ihm persönlich am Herzen liegen.

Vorteile durch innovatives CSR-Engagement

Unternehmen können sich einfach und zeitsparend sozial engagieren und sowohl Mitarbeiter:innen als auch Kund:innen in den Spendenprozess einbeziehen. Die Teilhabe stärkt die Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit, was sich positiv auf die Sicherung von Fachkräften und auch die Produktivität auswirkt. Weiterer Aspekt ist ein ganzjähriges positives Branding. Mitarbeiter:innen, die aus eigener Motivation ihre Herzensprojekte unterstützen können, neigen eher dazu, über das Engagement zu reden.

Employees gain purpose in their everyday work through active participation. The fact that their commitment to the company also makes social commitment possible is now much more tangible. The purpose that so many people are looking for is now also evident in their own everyday work outside of social and non-profit sectors.

Non-Profit-Organisationen gewinnen neben der Spende auch Sichtbarkeit. Nicht nur die Chefetage beschäftigt sich nun mit den Projekten, sondern die gesamte Belegschaft. Wenn diese über das Engagement reden, verstärkt sich die Wirkung weiter. Mit der Nutzung der WeShape-Plattform wird das Spendenbudget zudem ganzjährig verteilt. So entsteht ein gleichmäßiger Geldeingang, mit dem anfallende Kosten deutlich planbarer gedeckt werden können.

About WeShape

WeShape.world baut eine Brücke zwischen Philanthropie und wirtschaftlichem Handeln. Mit der CSR-Engagement Plattform WeShape werden Unternehmen befähigt, gesellschaftliches Engagement mit Wirtschaftlichkeit in Einklang bringen, während Mitarbeiter:innen auch abseits sozialer Berufe mehr Sinn in ihrer alltäglichen Arbeit finden und Non-Profit-Organisationen das Fundraising erleichtert wird.

WeShape wächst schnell. Gegründet im Juni 2020 konnte WeShape bereits zum Projektstart spannende soziale Projekte wie “Fields of Dreams Uganda” für die Idee gewinnen. Die Plattform stößt dank des unternehmerischen Mehrwerts für Image, Marke und Employer Branding auch schon bei verschiedenen Unternehmen auf großes Interesse, unter anderem bei der Customer Alliance GmbH sowie der Naturstrom AG.

Download the press release here: Download as PDF