Zurück zur Hauptseite

Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship

WeShape.world ist eine CSR-Engagement Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Unternehmensspenden zu optimieren. Doch was steckt eigentlich hinter dem Begriff CSR und wie unterscheidet er sich von Corporate Citizenship?

Was ist CSR?

CSR steht kurz für Corporate Social Responsibility, also die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Dabei geht es für Unternehmen darum, freiwillig Verantwortung für ihre Umwelt zu übernehmen. Das betrifft sowohl soziale und ökonomische Aspekte wie auch Umweltbelange (siehe auch CSR-in-Deutschland.de). Um die Abgrenzung zum Begriff Corporate Citizenship zu ziehen ist wichtig zu verstehen, dass es bei den CSR-Aktivitäten um Maßnahmen betreffend der tatsächlichen Geschäftstätigkeiten geht.

Ganz konkret heißt das, dass ein Unternehmen zum Beispiel fair mit Mitarbeiter:innen umgehen und soziale Aspekte beim Personalmanagement beachten sollte. Ebenso soll auch erfolgreich und weitsichtig gewirtschaftet werden und auf einen gerechten Umgang mit Geschäftspartnern wert gelegt werden. Die ökologische Säule bezieht sich auf einen schonenden Umgang mit benötigten Ressourcen und der Umsetzung einer nachhaltigerer Produktion bzw. eines nachhaltigeren Wirtschaftens.

Als Leitlinien für die CSR-Aktivitäten haben sich in den letzten Jahren die “Sustainable Development Goals” (SDGs) etabliert. Dies sind globale Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, an denen ein Unternehmen die CSR-Aktivitäten ausrichten kann.

Was ist Corporate Citizenship?

Corporate Citizenship (CC) beschreibt das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen, das über das eigene Geschäftsfeld hinausgeht. Das sind also Maßnahmen, die nicht zwingend etwas mit dem eigenen Wirtschaften zu tun haben. Wörtlich kann Corporate Citizenship auch beschrieben werden als das Handeln eines Unternehmens, als “guter Bürger”.

Beispiele für Corporate Citizenship sind Corporate Giving (Unternehmensspenden), Sponsoring und Corporate Volunteering (Freiwilligenarbeit während der Arbeitszeit).

CSR vs. Corporate Citizenship

Noch keine wirkliche Einigkeit besteht bei der scharfen Abgrenzung zwischen CSR und Corporate Citizenship (CC). Oftmals wird Letzteres als Teil einer CSR-Strategie gesehen, andere Definitionen hingegen ziehen eine klare Trennung zwischen CSR und CC, bei der CSR die eigenen Geschäftstätigkeiten optimiert und CC das freiwillige – oft finanzielle – Engagement von Unternehmen beschreibt, das über das Geschäftsfeld hinaus reicht. Wieder andere sehen den Begriff “Corporate Responsibility” (Unternehmerische Verantwortung) als Oberbegriff, der die Bereiche CSR, Corporate Citizenship und Corporate Governance abdeckt (mehr dazu hier).

WeShape und der CSR-Begriff

Schauen wir auf die oben erklärten Definitionen, so baut die WeShape-Plattform die Brücke zwischen CSR und Corporate Citizenship. Die CSR-Engagement Plattform fördert die Teilhabe von Mitarbeiter:innen, schafft mehr Sinnstiftung im Job sowie eine Grundlage für transparente Unternehmenskommunikation und optimiert interne Abläufe, zum Beispiel im Bereich des Spendenmanagements.

Gleichzeitig unterstützen wir Unternehmen in ihrem Engagement im Bereich Corporate Citizenship, indem wir ein Instrument an die Hand geben, das die Unternehmensspende erleichtert und gleichzeitig Mehrwert für das Unternehmen daraus generiert.

Das Fazit: Ein Plädoyer

CSR, Corporate Citizenship, Corporate Responsibility oder doch Corporate Governance? Was soll’s! Uns geht es darum, Gutes zu bewirken. Ganz egal, wie man es nennen mag: Wir möchten Unternehmen dabei unterstützen, CSR-Aktivitäten zu einem festen Teil ihrer Strategie zu machen und ihnen ermöglichen, ihr Engagement in der Gesellschaft zu festigen. Der Kern der Sache (ob nun CSR oder CC) ist es, gerecht, nachhaltig und sozial zu handeln. Und dabei kann WeShape unterstützen.