Zurück zur Hauptseite

Im August 2021 haben wir unsere Programme in Afghanistan zum ersten Mal seit 2009 ausgesetzt. Damals haben wir die Türen unserer Skate-Schule in Kabul geöffnet. Über ein Jahrzehnt lang hatten Tausende von Kindern in Afghanistan in Skateistan einen sicheren Ort gefunden, an dem sie spielen, lernen und träumen konnten. Jetzt ist unsere Zukunft in Afghanistan ungewiss.

Dies ist eine Chance für uns, ein neues Kapitel zu beginnen.

Wir wollen wieder aufbauen, expandieren und die Freude am Skateboarden in die ganze Welt tragen. Unser Ziel ist es, im Laufe des nächsten Jahres auf 20 Standorte zu expandieren und jede Woche 4 500 Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Das ist ein ehrgeiziges Ziel, das wir allein nicht erreichen können. Willst du uns helfen, das nächste Kapitel der Geschichte von Skateistan zu schreiben?

Wir fühlen uns in Afghanistan verpflichtet, wo die Wurzeln von Skateistan liegen. Wir wissen noch nicht genau, welche Programme wir in dieser neuen Situation durchführen können, aber wir werden den Hunderten von Kindern, die in Skateistan einen Zufluchtsort suchen, nicht den Rücken zukehren. Der Wiederaufbau in Afghanistan ist ein Aspekt unseres neuen Kapitels.

Gleichzeitig wollen wir den Keim, der in Afghanistan gepflanzt wurde, in die ganze Welt tragen. An vielen Orten gibt es Kinder, die sichere Räume, vertrauenswürdige Erwachsene und die Möglichkeit zum Lernen und zur Selbstverwirklichung brauchen. Nach so vielen Jahren der Arbeit in Afghanistan, Südafrika und Kambodscha wissen wir, wie man Programme anbietet, die das Leben von Kindern wirklich verändern können. Skateistan möchte expandieren, an neuen Orten Wurzeln schlagen und unsere Skateboard-Community vergrößern.



DAS KANN DEINE SPENDE BEWIRKEN

620 Credits ermöglichen zwei Wochen sauberes Trinkwasser
in unserer Skate-Schule in Kambodscha – damit die Mädchen während ihrer Skate-Sessions immer genug zu trinken haben.

Danke für deine Unterstützung!