Zurück zur Hauptseite

Wenn wir an Haie denken, schwebt uns meist der Mythos „Großer Weißer Hai“ (Carcharodon carcharias) vor. Dieser ist nicht nur unser bevorzugtes Angstzinationsobjekt sondern auch integraler Bestandteil vieler mariner Nahrungsnetze. Bereits jetzt sind sie in einigen Regionen der Welt funktional weitestgehend ausgestorben; weltweit werden sie von der IUCN als „Gefährdet“ eingestuft [4].

Dank unserer Faszination ist viel über diese Hai-Art bekannt, inklusive ihrer natürlichen Territorien und Migrationsrouten. Vor der Küste Kaliforniens beobachten Forscher aktuell einen besorgniserregenden Trend. Jungtiere werden immer weiter nördlich gesichtet; eine signifikante Verschiebung ihrer Reichweite innerhalb weniger Jahre. Diese Ausbreitung weg von den Äquator-nahen Regionen beruht auf der Suche der junge Haie nach geeigneten thermischen Lebensräumen [5]. Die steigenden Wassertemperaturen in ihren ursprünglichen Territorien zwingen sie, sich weiter Richtung Norden zu orientieren, um in ihrem bevorzugten Temperaturbereich zu bleiben.

Diese Nordverschiebung bringt drei Konsequenzen mit sich:

  1. Durch ihre fehlende regulierende Funktion verändert sich die Gemeinschaftsstruktur in ihrem ursprünglichen Gebiet
  2. in ihrem neuen Gebiet stehen sie unterlegenen Beutetieren gegenüber, die nicht auf einen solchen Apex-Jäger eingestellt sind und
  3. sie kommen in den küstennahen und stark besiedelten Regionen Nordkaliforniens immer öfter mit Menschen in Kontakt. Begegnungen zwischen Haien und Menschen verlaufen oft tödlich – für die Haie, nicht für uns Menschen.

In knapp drei Monaten endet der Zeitraum um die EU Bürgerinitiative „Stop Finning – Stop the Trade“ zu unterstützen. Ohne Dich geht’s nicht – Deine Stimme für den Hai-Schutz -> https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/screen/home

Quellenangaben findest du hier.

Text Sarah Russwurm


Weisser Hai, Sharkproject (c) Maria Paternoga

Weisser Hai, Sharkproject (c) Maria Paternoga


DAS KANN DEINE SPENDE BEWIRKEN

Mit 70 Credits ein Unterrichtsposter finanzieren.

Eine Spende von 70 Credits können wir 1 Hai-Anatomie-Poster drucken und für den Unterricht laminieren lassen.

Vielen Dank für deine Unterstützung!