Zurück zur Hauptseite

Der Weltklimarat schlägt Alarm: die Klimaziele wurden verfehlt. Daher ist es wichtig, den letzten größeren zusammenhängenden Rest Regenwald in Paraguay zu schützen.

Der Weltklimarat hat die ersten beiden Teile seines 6. Berichtszyklus veröffentlicht. Ohne einschneidende Maßnahmen steigt die Erderwärmung stärker an als erwartet. Bereits 2030 könnten 1,5 Grad erreicht werden. Einen wesentlichen Einfluss auf das Klima haben die Regenwälder zur Bindung von CO2 und für den Wasserhaushalt.

Zur Sicherung der Klimaziele ist ein sofortiger Stopp der Entwaldung – nicht erst ab 2030, wie in Glasgow verabredet – notwendig neben der Umstellung auf emissionsfreie Energiegewinnung. In Paraguay wird übrigens die Energie aus Wasserkraft gewonnen. San Rafael leidet seit 2020 unter anhaltender Trockenheit mit hohen Temperaturen und Bränden, die 40% des Baumbestands in unserem Naturschutzgebiet San Rafael zerstört haben.

Waldbrände tragen in verheerendem Ausmaß zur Verschlechterung der CO2-Bilanz bei. Sie zerstören einerseits die Biomasse, die CO2 bindet, und setzen andererseits selbst CO2 frei. Aber es gibt Hoffnung: wir finden jetzt nachwachsende Bäumchen und pflanzen zusätzlich Setzlinge mit Euren Spenden.  Und wir engagieren uns – auch mit Euren Spenden- für den Brandschutz und insbesondere für unsere „Waldfeuerwehren“.