Zurück zur Hauptseite

Es ist wieder so weit: die Bäume hängen voller Äpfel und wollen erleichtert werden.

Damit die lokale Sortenvielfalt erlebt und erhalten wird, „rettet“ die Künstlerin Anja Fiedler mit ihrer Initiative „Apfelschätze“ seit über einem Jahrzehnt Äpfel und verknüpft dies mit nachhaltiger Bildung und Workshops zu gesunder Ernährung.

Auch auf der Streuobstwiese am Seehaus auf Schloss Liebenberg wurde bislang nur ein Teil der herrlichen, alten Sorten geerntet. Passend zum Erntedankfest wird Apfelschätze ein Erntewochenende ausrufen.


EXKLUSIVE PLÄTZE FÜR WESHAPE-NUTZER:INNEN FREIGEHALTEN

Für den 2. und 3. Oktober kann jede/r sich auf der Apfelschätzewebsite anmelden und seinen Jahresvorrat pflücken und nicht nur das: die Hälfte der Ernte geht an Apfelschätze, wird an Schulen und Kitas verteilt und verarbeitet, so kommen viele in den Genuss von gutem Obst.

Gleich im Anschluss am 4. & 5. Oktober kommen Schulklassen für Apfeltage auf Schloss Liebenberg.

Extra für WE SHAPE Nutzer:innen habe ich noch ein paar Ernteplätze freigehalten. Wenn du miternten willst, bitte hier anmelden und unbedingt hinter den Namen (WeShape) angeben.


 

„An apple a day keeps the doctor away!” Dieses Sprichwort kennt jede/r. Der Apfel ist wahrlich ein Superfood. Inzwischen kommen jedoch immer mehr importierte Äpfel auf unseren Esstisch und manch Supermarktapfel ist stark behandelt und gesunde Nährstoffe weggezüchtet. Während Tonnen von heimischem Obst an den Bäumen bleibt, mit Äpfeln, die oft gesünder sind. Apfelschätze ermöglicht Städtern und Kindern, lokale Selbstversorgung zu erleben und sich über Monate klimaneutral und vitaminreich zu versorgen. Hier gibt das Apfelschätzekonzept in 90 Sekunden: